Der konsequente Weg ins Aus

Dauerhaft stagnierende und fallende Umsätze sind ein Garant für Unmut und, wie Sie im vorherigen Kapitel gelesen haben Vorbote für die sogenannte Unternehmerdepression.
Langfristig resultiert daraus Angst, vor allem Angst vor Investitionen.
Der Beginn für den konsequenten Weg ins Aus.

Es wird versucht, die Zeit der schwindenden Umsätze mit einem Investitionsstop zu überbrücken. Im Grunde ein guter Ansatz, doch tatsächlich ist diese Entscheidung fast immer grundlegend falsch. Denn wann genau kommen sie wieder, die besseren Zeiten? 

Sinn soll sein, Geld zu sparen, quasi auf der hohen Kante zu halten. Doch die Reserven schwinden von Monat zu Monat. Das greift auf kurz oder lang substantiell an.
Insbesondere bei länger anhaltenden Wirtschaftsflauten hat diese Angst fatale Folgen.


Schwimmen im Haifischbecken

Nicht wirklich prickelnd, diese Vorstellung, aber sinnbildlich befinden wir uns gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten alle in diesem Becken.
Da schwimmen Haifische, sich windende Aale und ganz viele Futterfische.

Als Einzelhändler schwimmen Sie im Haifischbecken

Die Banken wollen mehr Sicherheiten für Dispositionskredite oder korrigieren diese. Eine Kreditzusage erhält man nur noch unter erhöhten Auflagen und Sicherheiten. Nicht mehr jährliche Zahlen sind relevant, viele Banken möchten nun monatliche oder zumindest Quartalszahlen sehen.

Die Grossen der jeweiligen Branche werden noch aktiver, rühren vehement die Werbetrommel, nutzen alle Marketinginstrumente, weil Sie wissen, es gibt jede Menge Futterfische, die ängstlichen und schlafenden Fachhändler. Erbarmungslos werden diese geschluckt, denn sie sind eine leichte, wehrlose Beute.


Selbst zum Hai werden

Das ist die Devise für den Fachhändler, selbst wenn er nur der kleinere Hai ist. Schon wird er nicht mehr gefressen, sichert sich Überleben und Wachstum. Das Schöne daran ist, auch für ihn sind genügend Futterfische da.

Investieren Sie in Erfolg

Die Devise lautet:

In Erfolg investieren heißt, in die Zukunft zu investieren.

Sich freuen über all Diejenigen, die weiterhin paralysiert weiterschlafen.
Zeigen, dass man Unternehmer und Profi in einem ist ist und entsprechend agieren.

Dinge die man selbst nicht professionell umsetzen kann, vertraut man anderen Profis an, auch wenn das Investitionen fordert.

Langfristig ist genau das der Weg zum unternehmerischen Erfolg.
Der Verbraucher ist verwöhnter denn je. Eine überholte Ladeneinrichtung ist z.B. nicht mehr vertretbar, will man Umsätze bewegen. Der Kunde registriert heute die kleinsten Missstände und entsprechend oft verlässt er immer öfter ohne getätigten Kauf das Geschäft.


Der sensibilisierte Verbraucher

Er fordert heute vom Fachhandel up to date zu sein. Ob es sich um die Kommunikation nach Aussen, die Gestaltung des Geschäftes, die Aktualität der Ware oder die Qualität des Personals handelt, der Kunde registriert und reagiert entsprechend.

Am richtigen Rad zu drehen, bedeutet immer auch zu investieren.

Deshalb gilt mehr denn je, wer Angst vor Investitionen hat, geht den konsequenten Weg ins Aus.

Wollen Sie das?

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.